Dr. med. Thomas Tillich

Facharzt für Orthopädie

Zusatzbezeichnung:
– Sportmedizin
– Chirotherapie
– Notfalltherapie
– Röntgendiagnostik Skelett
– Zertifizierter Arthroskopeur (AGA)
– Akupunktur

Beruflicher Werdegang

1990 – 1996 Studium der Humanmedizin an der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg
1997 – 1998 Arzt im Praktikum – Orthopädische Abteilung Asklepios Klinik Birkenwerder/Berlin
1998 – 1999 Assistenzarzt – Viszeral-& Unfallchirurgie Klinikum Oranienburg
1999 – 2001 Assistenzarzt und Facharzt – Abt. für Orthopädie & Abt. Für Querschnittgelähmte
Berufsgenossenschaftliches Unfallkrankenhaus Berlin
2001 – 2007 Assistenzarzt und Facharzt – Abteilung für Orthopädie Asklepios Klinik Birkenwerder/Berlin
Schwerpunkte: Arthroskopische & rekonstruktive Orthopädie, Endoprothetik, Vorfußchirugie
2000 Verteidigung des akademischen Grades „doctor medicinae“ (Dr. med.) an der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg
Thema: „Verriegelungsnagelung an Femur und Tibia“
Betreuung: Prof. Dr. med. W. Otto (BG-Klinik: „Bergmannstrost“ Halle)
2005 Anerkennung Facharzt für Orthopädie
2007 Facharzt im Gesundheitsnetz Gießen, Schwerpunkt: Sportorthopädie, Mitglied im OP-Team, Arthroskopische und minimal invasive Gelenkchirurgie, insb. am Knie- und Schultergelenk (ca. 400 Eingriffe aller Schwierigkeitsgrade jährlich)
2009 Zertifizierter Arthroskopeur der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA)
2013 Gesellschafter GNG und Gründung des „Gelenkzentrums Mittelhessen“

Weitere Qualifikationen

– A-Diplom Akupunktur
– Notarzt (Fachkundennachweis Rettungsdienst)
– Sonografie Bewegungsapparat
– Fachkunde Strahlenschutz (Röntgen) gesamtes Skelett und Notfalldiagnostik
– Fortbildungszertifikat der Landesärztekammer Brandenburg und Hessen

Mitgliedschaft

– Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA)

Ärzte
in Gießen auf jameda